Nehmen Sie sich Zeit für Ihr persönliches Räucherritual und wählen Sie dafür einen Platz, an dem Sie sich wirklich wohlfühlen. Vielleicht richten Sie sich eine besondere Ecke in Ihrer Wohnung dafür ein, in die Sie sich zum Räuchern zurückziehen können. 
 

Und so geht's:

  1. Bereiten Sie Ihre Räucherutensilien vor und füllen Sie Ihre Räucherschale mit Sand.

  2. Entzünden Sie ein Stück Räucherkohle, das Sie mit einer Räucherzange festhalten, über einer Kerze oder mit einem Streichholz oder Feuerzeug. Halten Sie die Räucherkohle so lange über die Flamme, bis sie knistert und raucht.

  1. Sobald die Kohle anfängt zu funkeln, legen Sie diese in die vorbereitete Räucherschale. Wenn Sie möchten, können Sie der Kohle mit einer Feder oder einem Fächer Sauerstoff zufächeln.

  2. Während die Räucherkohle durchglüht (das dauert ca. 5 bis 7 Minuten), haben Sie Zeit, etwas Räucherwerk im Mörser zu zerkleinern.

  1. Sobald die Kohle durchgeglüht ist und einen weißen Ascheüberzug hat, legen Sie eine Prise Räucherwerk (eine Messerspitze) in die Vertiefung der Räucherkohle. Beobachten Sie den aufsteigenden duftenden Rauch und genießen Sie die entspannende und reinigende Wirkung.

  2. Wenn das Räucherwerk verglüht ist, entfernen Sie die Reste und legen bei Bedarf neues Räucherwerk nach.


Vorsicht:
 Werfen Sie die Kohle nach der Räucherung nicht sofort in den Abfall, da diese noch ein bis zwei Stunden glühen kann. Löschen Sie die Kohle im Gefäß nicht mit Wasser.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Produkte nur zu dem angegebenen Zweck verwendet werden dürfen. Die Produktbeschreibungen und sonstigen Informationen sind keine Gebrauchsanleitung. Wir warnen ausdrücklich vor missbräuchlicher Einnahme der Räucherkräuter und Harze, die zu gesundheitlichen Schäden führen kann. Für unsachgemäße Handhabung übernehmen wir keine Haftung!